05.01.2022 – Mercedes-Abgasskandal: Erneute Zwangsrückrufe durch das Kraftfahrtbundesamt für Fahrzeuge der Reihe Mercedes-Benz G-Klasse

  • URTEILE ZUM THEMA MERCEDES ABGASSKANDAL
  • SEIT 2017 AUSSCHLIESSLICH IM ABGASSKANDAL TÄTIG
  • ERFAHRUNG AUS ÜBER 10.000 DIESELFÄLLEN
  • KOSTENFREIE & UNVERBINDLICHE ERSTEINSCHÄTZUNG
  • BUNDESWEITE VERTRETUNG

Nach der Rückrufaktion am 29.10.2021 für Mercedes Dieselfahrzeuge der Klassen A, B und CLA erließ das Kraftfahrtbundesamt einen weiteren Rückruf für Fahrzeuge der G-Klasse (Baujahre 2015 und 2016). Weltweit sind rund 706 Fahrzeuge betroffen.

Wie auch beim vorangegangenen Rückruf lautet die Beschreibung: „Entfernung unzulässiger Abschalteinrichtungen bzw. der unzulässigen Reduzierung der Wirksamkeit des Emissionskontrollsystems“.


Der Hersteller-Code des Rückrufs lautet 5498929.

Rechtsanwalt Dominik Wawra kommentiert: „Der Dieselskandal bei Mercedes nimmt kein Ende. Besitzern von betroffenen Modellen stehen Schadensersatzansprüche zu. Auch Gutachten unabhängiger Sachverständiger, die uns vorliegen, kommen zu dem Schluss, dass Mercedes bis zu 8 unzulässige Abschalteinrichtungen in seinen Fahrzeugen verwendet.“

Dateien herunterladen

Bekannt aus

Wawra & Gaibler Rechtsanwalts GmbH

Maximilianstraße 51, 86150 Augsburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 25, 90402 Nürnberg Königstraße 7, 01097 Dresden Neupfarrplatz 16, 93047 Regensburg Dürkheimerstr. 25, 68309 Mannheim Colonnaden 39, 20354 Hamburg Obere Königsstr. 11, 34117 Kassel Luisenstr. 18, 65185 Wiesbaden