09.09.2021 - Keine Verjährung beim EA 189 - Landgericht Augsburg verurteilt VW zu EUR 22.924,25 Schadenersatz für 2014 erworbenen VW Touran. Kostenlose Ersteinschätzung!

  • Autokredit / Leasingvertrag widerrufen?
  • Wir prüfen Ihren Vertrag kostenfrei und unverbindlich!
  • Kostenfreie und unverbindliche Erstberatung
  • Kein Kostenrisiko
  • Termin vereinbaren
  • Rückruf vereinbaren

Beim Skandalmotor EA 189 von Volkswagen ist noch nichts verjährt. Es gilt die 10-jährige Verjährungsfrist. Dies hat das Landgericht Augsburg abermals bestätigt. Es verurteilte Volkswagen zur Zahlung von Schadensersatz von EUR 22.924,25. Der Kläger hatte seinen mit einer illegalen Abschalteinrichtung versehenen PKW im Juli 2014 erworben. Der Kläger hatte sich auch nicht an der Musterfeststellungsklage beteiligt und erst im Jahr 2020 Klage eingereicht. Das Gericht urteilte, dass ein sog. Restschadensersatzanspruch nach § 852 BGB besteht. Dieser verjährt erst nach 10 Jahren.


„Das Urteil zeigt erneut, dass Kunden, die Fahrzeuge mit dem Motor EA189 von Volkswagen in den Jahren 2011 bis 2015 erworben haben, auch heute noch erfolgreich gegen VW vorgehen können. Diese Auffassung hat sich nun endgültig an den Gerichten durchgesetzt. Ob sie sich an der Musterfeststellungsklage beteiligt haben oder nicht, ist dabei vollkommen belanglos. Betroffene VW-Fahrer müssen nur darauf achten, dass sie nicht aus der 10-Jahresfrist herausfallen. Kunden, die ihr Fahrzeug Ende 2011 gekauft haben, sollten daher schnell handeln,“ erläutert Rechtsanwalt Dominik Wawra.



Wawra & Gaibler Rechtsanwalts GmbH

Maximilianstraße 51 86150 Augsburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 25 90402 Nürnberg Königstraße 7 01097 Dresden Neupfarrplatz 16 93047 Regensburg Dürkheimerstr. 25 68309 Mannheim