28.12.2023 Verbraucherblog: Rechtfertigt Verletzung auf Silvesterfeier durch Sturz der Tänzer Schadensersatz?


  • SPEZIALISIERT AUF VERBRAUCHERSCHUTZ
  • ERFAHRUNG AUS ÜBER 25.000 MANDATEN
  • KOSTENFREIE & UNVERBINDLICHE ERSTEINSCHÄTZUNG
  • BUNDESWEITE VERTRETUNG


Schwerer Unfall auf Silvesterfeier

Silvesterfeiern bergen das Potenzial, dass die anwesenden Gäste übermütig und ausgiebig feiern. In diesem speziellen Fall tanzten zwei Partygäste etwas zu wild und verletzten dabei eine Frau. Die verletzte Teilnehmerin der Party schilderte den Vorfall aus ihrer Perspektive. Demnach stürzten die zwei Tänzer aufgrund ihres von Temperament und Körpereinsatz geprägten Tanzstils auf der Tanzfläche. Denn dabei gerieten sie ins Ungleichgewicht. Die Geschädigte erlitt eine Verletzung an einem Halswirbel, was dazu führte, dass sie mehrere Monate arbeitsunfähig war und dauerhafte Schäden davontrug. Aus diesem Grund reichte sie Klage gegen die Tänzer ein, um Schmerzensgeld und Schadensersatz zu erhalten.


Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld entfällt

Das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg verhandelte den Fall und entschied gegen die Klägerin (Urt. v. 08.05.1990 - 12 U 12/90). Gemäß § 823 BGB stand der Geschädigten weder Schadensersatz noch Schmerzensgeld zu. Die Klägerin hatte nämlich versäumt, den Tänzern nachzuweisen, dass sie sich schuldhaft verhalten haben. Es war unzureichend, lediglich den übermäßigen Tanzstil der zwei Gäste zu beschreiben. Es wäre zwar der Klägerin unzumutbar gewesen, die Tanzbewegungen im Detail darzulegen. Allerdings hätte aus der Argumentation die Gefährlichkeit abgeleitet werden müssen. Das Gericht stellte fest, dass die Tänzer hierbei nicht schuldhaft ihr Gleichgewicht gefährdeten. Daher bestand für sie keine Verpflichtung, ihren Tanzstil zu unterlassen.


Sie benötigen Hilfe im Verbraucherrecht? Wawra & Gaibler hilft!

Wenden Sie sich jederzeit schriftlich oder telefonisch an unser Expertenteam der Kanzlei Wawra & Gaibler. In einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen und Ihre Erfolgschancen. Unsere Anwälte setzen sich für Ihre Verbraucherrechte ein.

Bekannt aus

Wawra & Gaibler Rechtsanwalts GmbH
- Verbraucherschutz und Arbeitsrecht Rechtsanwälte

Maximilianstraße 51, 86150 Augsburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 25, 90402 Nürnberg Königstraße 7, 01097 Dresden Dürkheimerstr. 25, 68309 Mannheim
7933327204851771 | 7933327355856094 | 0.151004323