29.11.2023 Unterschrift auf Arbeitszeugnis arbeitsrechtlich entscheidend

  • Kostenlose Erstberatung
  • Unproblematische Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail, Fax oder WhatsApp. Sie erreichen ohne Wartezeit direkt Ihren Anwalt.
  • Flexible und schnelle Terminvergabe ganz nach Ihren Wünschen. Garantierter Termin noch am selben Tag.
  • Termine persönlich oder per Microsoft Teams bzw. Skype möglich.
  • Intensive und hartnäckige Verfolgung Ihrer Interessen
  • Hohe Erfolgsquote
  • Vertrauen Sie auf langjährige Erfahrung

Ein Arbeitszeugnis unterliegt bestimmten arbeitsrechtlichen Vorschriften, wie beispielsweise dem Verbot negativer Formulierungen. Es ist sogar möglich, die Einbeziehung eines lachenden Smileys in der Unterschrift zu verlangen, sofern diesen der Arbeitgeber üblicherweise in der Unterschrift verwendet. In einem anderen arbeitsrechtlichen Fall wurde ein Rechtsstreit ebenfalls über die Unterzeichnung des Arbeitszeugnisses geführt. Dabei hatte der Personalreferent das Zeugnis unterschrieben, anstatt der Geschäftsführer. Die Arbeitnehmerin erhob Klage wegen fehlender Unterschrift des Geschäftsführers im Zeugnis.

Angeblich erhielt sie dann ein Arbeitszeugnis, das der Geschäftsführer unterzeichnete. Die Unterschrift wies jedoch keinesfalls den üblichen Schriftzug des Arbeitgebers auf, sondern glich eher der Handschrift eines Kindes. Der Arbeitgeber gab an, dies sei einem gebrochenen Schlüsselbein geschuldet. Trotzdem entschied das Arbeitsgericht Iserlohn, dass diese Begründung inakzeptabel sei und der Arbeitgeber dieselbe Unterschrift wie auch auf anderen Dokumenten im Arbeitszeugnis verwenden müsse.

Die Arbeitnehmerin erhielt daraufhin ein neues Arbeitszeugnis, das jedoch wiederum Mängel in Bezug auf die Unterschrift aufwies. In diesem Fall unterzeichnete der Arbeitgeber das Zeugnis unter anderem diagonal. Die Arbeitnehmerin argumentierte, dass diese nachlässige Unterschrift bedeute, dass sich der Arbeitgeber inhaltlich vom Zeugnis distanziere. Das Landes-Arbeitsgericht (LAG) Hamm stimmte ihr zu und entschied, dass der Arbeitgeber dieses Arbeitszeugnis keinesfalls mit einer derart unleserlichen Kinderschrift unterschreiben dürfe, da diese nicht seiner üblichen Unterschrift gleiche. Zudem ließe die Art der Unterzeichnung Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Zeugnisses zu.

LAG Hamm (Beschl. v. 27.07.2016 – 4 Ta 118/16)


Sie benötigen Hilfe im Arbeitsrecht? Wawra & Gaibler hilft!

Wir vertreten ausschließlich Arbeitnehmer und helfen Ihnen bei allen Problemen rund um das Thema Arbeitsrecht und Verbraucherschutz. Wenden Sie sich hierzu jederzeit schriftlich oder telefonisch an uns. Wir prüfen Ihren Fall in einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung.

NUTZEN SIE HIER AUCH UNSERE KOSTENFREIE UND UNVERBINDLICHE ERSTEINSCHÄTZUNG.



Bekannt aus

Wawra & Gaibler Rechtsanwalts GmbH
- Verbraucherschutz und Arbeitsrecht Rechtsanwälte

Maximilianstraße 51, 86150 Augsburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 25, 90402 Nürnberg Königstraße 7, 01097 Dresden Dürkheimerstr. 25, 68309 Mannheim
7899093948815982 | 7899094058695109 | 0.109879127