12.01.2024 Datenleck bei Framework betrifft Kundendaten

  • SPEZIALISIERT AUF VERBRAUCHERSCHUTZ
  • ERFAHRUNG AUS ÜBER 25.000 MANDATEN
  • BIS ZU 5.000 EURO SCHADENSERSATZ
  • KOSTENFREIE & UNVERBINDLICHE ERSTEINSCHÄTZUNG
  • BUNDESWEITE VERTRETUNG

Das Unternehmen Framework ist aktuell von einem Datenleck betroffen. Grund war die Phishing-Attacke von Hackern gegen einen externen Dienstleister, der für die Buchhaltung zuständig ist. Dabei gelang es den Angreifern, persönliche Informationen von einigen Framework-Kunden abzugreifen. Bei Framework handelt es sich um einen Notebook-Hersteller.

Framework informiert Kunden über Datenleck

Das Unternehmen informiert derzeit betroffene Kunden über das Datenleck und zeigt die Meldung im eigenen Community-Forum. Am 9. Januar 2024 schickten die Cyber-Kriminellen einem Mitarbeiter des externen Dienstleisters Keating Consulting eine Phishing-Mail. Dabei gaben sich die Täter als Frameworks Vorstand aus, um Daten zu ausstehenden Rechnungen auszuspähen. Der Mitarbeiter ging darauf versehentlich ein und übermittelte Namen, E-Mail-Adressen sowie ausstehende Rechnungen.

Reaktion von Framework auf das Datenleck

Framework selbst gibt an, dass nur Kunden von offenen Bestellungen betroffen sind. Außerdem betrifft das Datenleck noch Kunden älterer Bestellungen, bei denen die Synchronisierung der Buchhaltung noch aussteht. Wer hinter dem Cyberangriff steckt, ist bislang noch unklar. Allerdings reagiert Framework darauf und fordert Schulungen zur Prävention von Cyberangriffen bei der Belegschaft des externen Dienstleisters Keating Consulting. Zudem prüft der Notebook-Produzent die Arbeits-Anweisungen bei dessen Buchhaltern und Finanzberatern, die für Framework arbeiten.

Gefahr von Phishing durch Datenleck

Framework geht davon aus, dass betroffene Kunden möglicherweise aufgrund des Datenlecks von Phishing-Attacken betroffen sind. Denn die Hacker versuchen wahrscheinlich, sich als Framework auszugeben und so von den Kunden sensible Zahlungsdaten zu erbeuten. Betroffene achten am besten genau auf den Absender und vergleichen diesen mit den Kontaktdaten von Framework. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an das Unternehmen selbst, aber antworten Sie nicht auf die Phishing-Mail und klicken sie dort auf keine Links.


Sie befürchten, Opfer eines Datenlecks zu sein? Wawra & Gaibler hilft!

Nutzen Sie hierzu unsere kostenfreien und unverbindlichen Datenleck-Checker für die wichtigsten Datenlecks. Sie erfahren sofort, ob sie vom Datenleck betroffen sind.INFORMIEREN SIE SICH HIER AUCH UMFASSEND ZUM THEMA DATENLECKS.Wenden Sie sich jederzeit schriftlich oder telefonisch an uns. Im Rahmen einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen sowie Ihre Erfolgschancen.

Bekannt aus

Wawra & Gaibler Rechtsanwalts GmbH
- Verbraucherschutz und Arbeitsrecht Rechtsanwälte

Maximilianstraße 51, 86150 Augsburg Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 25, 90402 Nürnberg Königstraße 7, 01097 Dresden Dürkheimerstr. 25, 68309 Mannheim
7896193229115294 | 7896193361862394 | 0.1327471